inps.de-DNS-IP-BLACKLIST

Ihre IP-Adresse 54.227.62.141 ist nicht gelistet.

Herzlich willkommen auf der neu gestalteten Informationsseite zur inps.de-DNSBL


Seit 25.12.2011, 02.00 Uhr UTC, wird diese Seite über einen neuen, leistungsstarken Server ausgeliefert. Sie werden dies insbesondere durch kürzere Reaktionszeiten spüren.

In dieser "schwarzen Liste" werden für einen bestimmten Zeitraum IP-Adressen von Systemen erfasst, welche als Spam klassifizierte E-Mails an die E-Mail-Server von inps.de und anderen Domains geschickt haben.


18 Millionen gestohlene E-mail-Adressen und Passwörter - Sicherheitstest des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)

Wie in den Medien berichtet wurde, tauchte in der vergangenen Woche eine Liste mit 18 Millionen E-mail-Adressen samt Passwörtern auf. Unter folgender Adresse des BSI können Sie überprüfen, ob Sie von dem Identitätsdiebstahl betroffen sind:

external link http://sicherheitstest.bsi.de


Aktuelle Projektänderungen
Die DNSBL existiert nunmehr seit dem 27.12.2007, ist kostenfrei über das DNS (Domain Name System) abfragbar und kann in Verbindung mit anderen DNSBLs zu einer besseren Nachrichtenbewertung (Spam/ kein Spam) beitragen, obgleich sie vorrangig zum Schutz unserer eigenen Systeme konzipiert wurde. Die inps.de-DNSBL wurde zu keiner Zeit als Konkurrenzprodukt zu anderen DNSBLs entworfen, sondern als qualitativ hochwertige Ergänzung zu diesen.

Wählen Sie aus dem Menü auf der linken Seite ein Thema, zu dem Sie nähere Informationen wünschen.

Bitte beachten Sie auch unser weiteres Projekt: Die external link inps.de-DNS-Whitelist.