inps.de-DNS-IP-BLACKLIST

Ihre IP-Adresse 54.80.10.56 ist nicht gelistet.

Erläuterung der inps.de-DNSBL-API


Seit Anfang des Jahres 2012 besteht eine weitere Möglichkeit, auffällige IP-Adressen an uns zu melden: Die inps.de-DNSBL-API.

Es handelt sich dabei um eine einfache HTTP-Schnittstelle, deren Funktionsweise an dieser Stelle etwas erläutert werden soll und deren Einsatz sich bereits seit mehr als einem Monat enorm bewährt hat - insbesondere bei Nutzern mit einem großvolumigen E-mail-Aufkommen.

Für weiterführende Informationen wenden Sie sich bitte sehr gern per E-mail an uns: dnsbl@inps.de.

Ein mögliches Szenario, bei welchem unsere neue Schnittstelle bei Ihnen zum Einsatz kommt, könnte folgendermaßen aussehen:

Alles, was Sie dazu von uns benötigen, ist ein Benutzerkonto, welches wir Ihnen bei Interesse freilich sehr gern einrichten.

Wie Sie sehen, ist diese Methode in sämtlichen Umgebungen sehr einfach implementierbar, wobei Sie selbstverständlich frei entscheiden können, welche Daten Sie an uns übermitteln und ob wir diese dann auch bei dem entsprechenden Eintrag anzeigen dürfen oder nicht. Ebenso ist für Außenstehende nicht ersichtlich, woher die Meldung kam.

Sämtliche Nutzer der inps.de-DNSBL (und damit eventuell auch Sie) profitieren vollautomatisch und absolut zeitnah von Ihren Meldungen.

Wenn Sie Interesse daran haben, die inps.de-DNSBL auf diese Art zu unterstützen und über ein entsprechendes Spam-Aufkommen verfügen (> 250 Spam-E-mails pro Tag), schreiben Sie bitte eine E-mail, in der Sie sich kurz vorstellen, an dnsbl@inps.de. Wir nehmen Ihre Anfrage sehr gern entgegen.